Trenbolon Acetat-Tabletten – die Vor- und Nachteile

Neben der beliebten injizierbaren Form des Arzneimittels ist Trenbolon Acetat auch in Tablettenform erhältlich. Tren Tabs oder Methyltrienolon haben eine starke androgene Wirkung. Viele Sportler bevorzugen wegen der einfachen Handhabung tablettiertes Steroid. Das Medikament in Tabletten weist jedoch mehrere Vor- und Nachteile auf, die zu berücksichtigen sind, um Nebenwirkungen zu vermeiden. Obwohl viele Sportler die Tablettenform dieses Steroids bevorzugen, injizieren Bodybuilder typischerweise Tren Acetat. Sie alle haben ihre eigenen Gründe für die Wahl der Form von Tren und jedem anderen Steroid, das sowohl in oraler als auch in injizierbarer Form vorliegt.

Die Vorteile der Tablettenform

Ein starkes Steroid ist in Form von Tabletten mit einer Dosierung von 10 mg in 1 Stück erhältlich. Das Medikament ist durch eine transparente Verpackung geschützt. Eine Platte kann bis zu 50 Tabletten enthalten. Dementsprechend muss der Athlet bei einer Dosierung von 50 mg / Tag 5 Tabletten pro Tag einnehmen. Die Tablettenform ist bequemer zu verwenden. Schließlich muss ein Athlet die Durchstechflasche, die Flasche oder die Ampulle des Steroids nicht zusätzlich zur Spritze tragen. Die Tablettenform des Arzneimittels wird häufig mit Injektionen kombiniert, was unabhängig von der Art einer bestimmten Person eine positive Wirkung erzielt.

Nachteile der Pillenform

Die einzigen Nachteile der Tablettenform von Trenbolon Acetat sind eine geringere Aktivität und ein hohes Maß an Schädigung der Leber. Damit der Körper die Wirkstoffe aufnehmen kann, müssen die Tabletten den Verdauungstrakt passieren. Dementsprechend wird viel mehr Zeit aufgewendet, bevor die orale Form des Steroids einsetzt. Tablettiertes Acetat hat eine erhebliche Belastung für das Leben und ist sehr hart. Daher bevorzugen viele Sportler und Bodybuilder die injizierbare Form von Trenbolon Acetat.